Jon (jkow) wrote,
Jon
jkow

Nixtun

Was macht man auf einer einsamen Insel mit traumhaftem Strand, Schatten spendenden Palmen und badewannenwarmem, türkisblauem Meer? Richtig! – nix. Und zwischendurch schnorchelt man ein wenig. Dann isst man was und dann wieder.. nix.

Das war unser heutiger Tag und es war wunderbar.

Interessanterweise ist die Insel Panjang ziemlich schmal, auf der Höhe unseres Resorts nur etwa 100m breit. Das führt dazu, dass wir quasi vor und hinter dem Bungalow Strand haben. Vorn geht die Sonne auf, hinten geht sie unter; wobei wir Sonnenaufgang bisher noch nicht erlebt haben.

Wenn man so auf der Terasse seines Bungalows sitzt, ist man doch nicht ganz allein: alle 3-4 Stunden fährt auch mal ein Boot vorbei.


Und bis zum Sonnenuntergang bemüht man sich auch mal zum hinteren Strand:

Blick nach rechts:


Blick nach links:


Zum Abendbrot gibt's frischen Fisch.
Tags: asia, banyak, beach, photography, sumatra, sumatra 2019, travel
Subscribe

Posts from This Journal “sumatra 2019” Tag

  • Abschied vom Paradies.. auf nach Medan

    Der Abschied von Pulau Panjang war emotional. In nur sieben Tagen war uns die Insel und das Team des Kimo-Resorts unheimlich ans Herz gewachsen. Die…

  • Pulau Ujung Batu – eine nette Überraschung

    Nachdem wir das Kimo-Resort die letzten zwei Tage noch ein wenig bei Strand-Reinigung, WLAN-Inbetriebnahme und Korallenriffbepflanzung unterstützt…

  • Ich hab n Vogel

    Seit wir auf Borneo bei einer Nachtwanderung einen schlafenden Eisvogel auf einem Ast direkt über dem Weg entdeckten, habe ich eine kleine Obsession,…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments